English         Español         Français         Italiano         Polski         Română

           

Online-Schulungsmodul zum Thema Anti-Korruption

 

„Erkennung und Vermeidung von Korruption

im Infrastruktur-Sektor“

 

 

 

Der Zweck dieses Schulungsmoduls

     

Mit diesem Online-Schulungsmodul will das GIACC den Benutzern dabei helfen:

  • das Thema Korruption im Infrastruktur-Sektor besser zu verstehen

  • Korruption zu vermeiden

  • Korruption zu erkennen

  • im Falle einer Konfrontation angemessen mit Korruption umzugehen 

 

Für wen ist dieses Modul gedacht?

Dieses Modul kann von Einzelpersonen wie auch Institutionen und Unternehmen im Rahmen ihrer formellen Mitglieder- bzw. Mitarbeiterschulung verwendet werden. Es richtet sich hauptsächlich an das mittlere und höhere Management und vor allem an Personen, die mit den Bereichen Einkauf, Ausschreibung, Vertrieb und Marketing, Design, Projektmanagement, Schadenmanagement, Handelsmanagement, Finanzmanagement, Recht, Compliance und internen Audits befasst sind.

Der Schwerpunkt des Moduls liegt auf dem Sektor Infrastruktur. Die Korruptionsbeispiele beziehen sich daher ebenfalls auf diesen Bereich. Die Prinzipien lassen sich aber auf jeden Sektor übertragen, daher eignet sich dieses Modul auch für Interessierte aus anderen Gebieten.

Diese Schulung kann von Unternehmen und Einzelpersonen unabhängig von ihrem Standort angewendet werden. Die Rechtssprechung ist zwar von Land zu Land unterschiedlich, doch das Modul deckt allgemeine Grundsätze und Beispiele ab, die weltweit zutreffen. 

Das Modul ist für das Selbststudium online gedacht. Im Rahmen eines größeren Unternehmensseminars können die Webseiten jedoch auch ganz oder teilweise auf eine Leinwand projiziert werden.

 

Was kostet es, diese Schulung durchzuführen?

Die Verwendung dieses Schulungsmoduls ist kostenlos.

 

Was wird im Modul behandelt?

Das Modul ist wie folgt strukturiert:

 

  • 1. Abschnitt: Warum ist die Aufklärung zum Thema Anti-Korruption wichtig? In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns kurz mit den kriminellen und finanziellen Korruptionsrisiken für Einzelpersonen und Unternehmen, mit den durch Korruption verursachten Schäden und mit der Wahrscheinlichkeit, mit der Sie sich mit Korruption konfrontiert sehen werden.

 

  • 2. Abschnitt: Korruption im Überblick – In diesem Abschnitt wird dargestellt, was Korruption bedeutet. Der Begriff „Korruption“ wird im weiteren Sinne verwendet, um Komponenten wie Bestechung, Erpressung, Schmiergeld, Betrug, illegale Absprachen, Unterschlagung, Amtsmissbrauch und Geldwäsche abzudecken.

 

  • 3. Abschnitt: Korruptionsvergehen – Dieser Abschnitt befasst sich mit den Grundlagen der unterschiedlichen Korruptionsvergehen. Es wird beispielhaft angeführt, wie diese vorkommen können, und untersucht, inwiefern Einzelpersonen und Unternehmen für diese Vergehen haftbar gemacht werden können.

 

  • 4. Abschnitt: Leitprinzipien – In diesem Abschnitt werden einige Prinzipien aufgeführt, die wir in unserem täglichen Verhalten berücksichtigen sollten, wenn wir eine Verwicklung in Korruptionsfälle vermeiden wollen.

 

  • 5. Abschnitt: Das ethische Dilemma – Dieser Abschnitt stellt 14 ethische Dilemmata dar, die in der Arbeitswelt vorkommen können. Überlegen Sie zunächst, wie Sie in dieser Situation reagieren würden, und lesen Sie sich dann die Antwort und Empfehlungen auf der jeweils nächsten Seite durch.

 

Finde ich in diesem Modul alles, was ich wissen muss? 

 

Dieses Modul kann und will den Benutzer nicht zu einem Experten für die Erkennung oder Vermeidung von Korruption machen. Es bietet grundlegende Prinzipien, die Einzelpersonen und Unternehmen verwenden können, um auf Korruptionsrisiken aufmerksam zu machen und um Korruption zu erkennen, zu vermeiden und ihr auf angemessene Art zu begegnen. Es kann nicht alle Situationen abdecken, in denen Korruption vorkommen könnte. Detaillierte Informationen zum Thema Korruption können im GIACC Resource Centre (siehe Verzeichnis links) abgerufen und jederzeit kostenlos heruntergeladen werden.

 

Dieses Modul befasst sich nicht mit den notwendigen Anti-Korruptionsprogrammen, die von Unternehmen und für Projekte umgesetzt werden sollten. Diese Programme sind ebenfalls über das GIACC Resource Centre zugänglich (siehe „Anti-Corruption Programmes“ im Verzeichnis links).

                

           

Wie viel Zeit nimmt das Modul in Anspruch?

Diese Schulung enthält detaillierte Informationen und einige komplexe Konzepte. Die Dauer hängt davon ab, wie schnell sich der Benutzer durch die Abschnitte arbeitet. Durchschnittlich werden eine bis zwei Stunden benötigt. Wenn Sie eine Pause einlegen müssen, können Sie später einfach da weitermachen, wo Sie aufgehört haben. Notieren oder kopieren Sie dazu die URL der Seite, bis zu der Sie gekommen sind (d. h. www.giaccentre.org.onlinetraining[..........]), und geben Sie diese URL in die Browser-Zeile ein, wenn Sie die Schulung wieder aufnehmen möchten. Alternativ dazu können Sie das Modul auch neu starten und sich mit „Nächste Seite“ bis zur richtigen Seite vorklicken.

 

Bekomme ich eine Bestätigung, wenn ich das Modul beendet habe?

Nach Beendigung des Moduls können Sie ein GIACC-Zertifikat ausdrucken, das Ihren Namen und das Schulungsdatum enthält. Ihr Name wird nicht beim GIACC gespeichert. Sie können das Zertifikat Ihrem Arbeitgeber oder einer Institution als Beweis dafür vorlegen, dass Sie die Schulung absolviert haben.

Kann jemand, der sich nur durch die Modulseiten klickt, ohne sie zu lesen, trotzdem das Zertifikat ausdrucken? Ja, das ist möglich. Die Kursgestalter verlassen sich auf den guten Willen der Teilnehmer, die wirklich etwas lernen möchten. Das gleiche Risiko besteht in herkömmlichen Seminarsituationen: Ein Teilnehmer kann sich jederzeit dazu entschließen, dem Kursleiter nicht zuzuhören.

 

Gesetzgebung 

Dieses Modul ist zur internationalen Verwendung bestimmt. Gesetze und Haftungsbedingungen fallen je nach Gerichtsbarkeit unterschiedlich aus. Dieses Modul kann sich daher nicht mit den Korruptionsgesetzen einzelner Länder befassen. Die hier dargelegten Prinzipien basieren nicht auf der Gesetzgebung in einem bestimmten Land, sondern sind allgemeine Grundsätze, die mit großer Wahrscheinlichkeit in allen Gerichtsbarkeiten zutreffen. Es kann sein, dass einige hier genannte Konzepte in einigen Ländern nicht anwendbar sind. Es ist dennoch nützlich, sich mit allen Konzepten vertraut zu machen und grundsätzlich anzunehmen, dass sie im eigenen Land Gültigkeit haben. Je mehr Sie wissen, desto besser können Sie sich vor straf- und zivilrechtlicher Haftbarkeit schützen und auch im Allgemeinen ethisch handeln.

 

Haftungsausschluss

 

Die in diesem Modul enthaltenen Prinzipien und Empfehlungen sind nicht als Rechtsberatung aufzufassen. Wenn ein Unternehmen Anti-Korruptionsmaßnahmen umsetzt oder wenn eine Organisation oder Einzelperson Korruption vermutet oder dieser ausgesetzt ist, muss professioneller Rechtsbeistand im Sinne der jeweiligen Gerichtsbarkeit geleistet werden. Das GIACC und seine Autoren übernehmen keine Verantwortung für die Folgen einer Handlung, bei der sich auf die Aussagen in diesem Dokument verlassen wurde.

 

UM ZU BEGINNEN, GEHEN SIE ZUM ONLINE-SCHULUNGSMODUL.

 

Letzte Aktualisierung am 22. Juli 2011

Erstveröffentlichung am 1. September 2009


© 2016 GIACC